Über uns Impressum

Wir über uns

Banner_1web

Mein Wunsch an die Mobilität von morgen ist, dass…


…sie einfacher wird, anstatt komplizierter.

Lena Diesing, Jahrgang: 1987, Remscheid


…ein Warp-Antrieb für Verkehrsflugzeuge erfunden wird und wir nicht mehr so viel Urlaub für die Anreise verschwenden müssen.

Ralf Fischer, Jahrgang: 1985, Eichstätt


…die Intensität der Kontakte bei steigender Geschwindigkeit nicht leidet und sie uns hilft, mehr Freude mit Menschen zu haben.

Sebastian Barnet Fuchs, Jahrgang: 1984 , Bonn


JONA-Stipendiaten sich weiterhin aus der ganzen Republik an einem Seminarort zusammen finden, um schnell und flexibel journalistische Spitzenprodukte zu erstellen.

Maria Grunwald, Jahrgang: 1977 , Berlin


die Menschen sich kennen lernen und die Welt ein wenig friedlicher wird.

Michael Handel, Jahrgang: 1982, Berlin


uns bei all der hektischen Cyber-Interaktion des Web 3.0 der Luxus bleibt, noch Zeit für persönliche Begegnung zu finden.

Ulrich Heisterkamp, Jahrgang: 1984, Regensburg


sie uns nicht zu faul werden lässt.

Lena Jakat, Jahrgang: 1984, Augsburg


ewiges Stehen am Bahnhof unnötig wird, weil ich mich problemlos überall hinbeamen kann.

Nora Jakob, Jahrgang: 1987, Jena


ich super schnell und super günstig überall hin mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen kann.

Wolfgang Kerler, Jahrgang: 1986 , Erlangen


Filmstreifen making of

ich frei entscheiden kann, wann ich nicht mobil bin.

Steffen Leidel, Jahrgang: 1972, Bonn


…sie schmachtenden Liebespaaren den Sonntagabend am Ferngleis erspart.

Eva Mühlenbäumer, Jahrgang: 1984, Münster


wir noch besser mit allen Bekannten in Kontakt sein können – wenn wir wollen.

Sina Müller, Jahrgang: 1986, Ludwigshafen am Rhein


… die Welt wieder etwas kleiner wird.

Michael Paller, Jahrgang: 1982, Königswinter


…mit dem Verbrennungsmotor auch Lärm und Gestank aus der Stadt verschwinden – und ein Picknick am Autobahnzubringer so erholsam ist wie im Park.

Oskar Piegsa, Jahrgang: 1984, Hamburg


… wir uns trotz der viel geforderten Ortswechsel noch Heimatgefühle bewahren.

Susanne Schäfer, Jahrgang: 1985, Osnabrück


… sie uns das Leben erleichtert aber nicht zwingt, alle Möglichkeiten auch zu nutzen.

Ellen Schweizer, Jahrgang: 1983, Potsdam


…sie weitere Innovationen liefert, die das alltägliche Leben vereinfachen und verbessern.

Thomas Tacke, Jahrgang: 1984, Düsseldorf


…wir vor lauter Möglichkeiten nicht verlernen im Park nebenan in der Sonne zu liegen.

Anne Weißschädel, Jahrgang: 1987, Düsseldorf

Comments are closed.